PTI06490 – Netzwerke im Kfz

Modul
Netzwerke im Kfz
Networks in Automotive Systems
Modulnummer
PTI06490
Version: 1
Fakultät
Physikalische Technik / Informatik
Niveau
Bachelor
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Frank Grimm
Frank.Grimm(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Frank Grimm
Frank.Grimm(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Netzwerke im Kfz"

ECTS-Credits

6.00 Credits

Workload

180 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (3.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Seminar)

Selbststudienzeit

120.00 Stunden
75.00 Stunden Selbststudium - Netzwerke im Kfz
45.00 Stunden Vor-/Nachbereitung - Netzwerke im Kfz

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

mündliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 30 min | Wichtung: 100%
in "Netzwerke im Kfz"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Ziele und Beispiele der Vernetzung
    Einordnung von Computernetzen in Kommunikationssysteme
    Historische Entwicklung
    Sichtweisen auf ein Computernetz
  • Die geographische Sicht und die Anwendersicht auf ein Netz
    LAN, WAN, MAN: Abgrenzung und Besonderheiten
    Zugangsnetze
    Die Anwendersicht (Bedeutung von Client und Server in einem Netz)
    Varianten der Client-Server-Architektur
  • Grundlagen der technischen Datenübertragung und Topologien von Rechnernetzen
    Eigenschaften eines Übertragungskanals (Basisband, Breitband)
    Topologien, das Verhältnis logischer und physischer Topologien
  • Schichtenmodelle und Standardisierung
    Bedeutung, Beschreibung, Anwendung, Begriffe
    Das OSI- Schichtenmodell, Erweiterung des Modells (IEEE 802), reale Schichtenmodelle
  • Der TCP/IP- Protokollstack
    Protokollarchitektur
    Anwendungsschicht mit Beispiel SMTP, POP3, IMAP, http
    Transportschicht TCP und UDP (Kommunikationsablauf, Portbegriff, Flusssteuerung, verbindungsorientierte und verbindungslose Kommunikation)
    IP-Schicht ( Header und Kommunikationsablauf, IP-Adressierung (IPv4), Subnettierung, ICMP, ARP, RARP, MAC-Adressen, RFCs)
  • Ethernet
  • Wireless Networking
  • Switching und Routing
  • Sicherheit im Netz unter dem TCP/IP-Protokoll
  • Netzwerke im Kfz
  • Firewalls, IPSec
Qualifikationsziele

Die Studierenden haben Fähigkeiten im Umgang mit Rechnernetzen und der Einschätzung der Sicherheit in Rechnernetzen.
Die Studierenden lernen die prinzipielle Struktur von heterogenen Kommunikationssystemen kennen.
Sie sind fähig, Infrastrukturen und Realisierungsvarianten zu analysieren und zu bewerten. Sie haben die theoretische Kompetenz und Realisierungskompetenz, Netzwerke unter TCP/IP einzurichten, zu administrieren und zu optimieren. Es werden die theoretischen Voraussetzungen für eine CISCO-Zertifizierung gelegt.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Inhalte entsprechend der Module
PTI604 Computerarchitektur bzw. PTI611 Grundlagen der Informatik
PTI600/PTI602 Grundlagen der Programmierung bzw. +PTI601/PTI603 Einführung in die Programmierung
PTI621 Algorithmen und Datenstrukturen

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • RRZN (Regionales Rechenzentrum Niedersachsen/ Universität Hannover) Lehrbrief (nur für Studenten), Netzwerke, 3. überarbeitete Auflage 14.06.2004
  • Wolfgang Riggert: Rechnernetze, Technologien - Komponenten – Trends, (mit CBT-CD)
  • Kurose, Ross: Computernetze, Pearson Education 2002
Hinweise
Keine Angabe