PTI07400 – Datenbanksysteme (DBS)

Modul
Datenbanksysteme (DBS)
Database Systems
Modulnummer
PTI07400
Version: 1
Fakultät
Physikalische Technik / Informatik
Niveau
Bachelor
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Thomas Franke
thomas.franke(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Thomas Franke
thomas.franke(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Datenbanksysteme (DBS)"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

3.00 SWS (1.00 SWS Praktikum | 2.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

75.00 Stunden
75.00 Stunden Selbststudium - Datenbanksysteme (DBS)

Prüfungsvorleistung(en)

Praktikumstestat
in "Datenbanksysteme (DBS)"

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Datenbanksysteme (DBS)"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Datenorganisation / Datenmodellierung (Organisation und Zugriff / Modell versus Schema / ERD-Notation / "Schlüssel"-Attribute)
  • Datenverwaltung mit DVS / DBS (Entwicklung der Datenverwaltung (DV) / Von der "Insellösung" zur Multi-User-Datenbank (DB) / 3-Ebenen-Architektur des DB-Schemas, DBS-Aufgaben und –Administration)
  • Die (Daten-) Sprache SQL (Prinzipielle Syntax und Anwendung / Abfrage und Pflege der Tabellen einer Datenbank / "Sichten" und weitere Möglichkeiten, u.a. zu Datenschutz über Zugriffsrechte / komplexes SQL)
  • Das relationale Datenmodell (Anwendung und Theorie / 2-dimensionale Tabelle / Relationale Operationen )
  • Der Entwurf einer (relationalen) Datenbank (vom ERD zur Definition des Schemas einer relationalen Datenbank / Normalisierung)
  • Weitere (Standard-) Datenmodelle und Ausblick auf aktuelle DB-Technologien (Standard-Datenmodelle: Netz, Hierarchie und Relational / objektrelationale und objektorientierte Datenbanken / Internet-Datenbanken / Online-Analytic-Processing (OLAP) und Datawarehouse)
Qualifikationsziele

Die Studierenden erhalten einen Einblick in die Problematik von professionellen (kommerziellen) Datenbanken. Sie sind fähig, (Daten-) Modelle zu unterscheiden und können insbesondere das relationale Modell (mit der Sprache SQL) für den interaktiven Aufbau und die Pflege einer Datenbank anwenden.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Bestandteile und Aufbau betrieblicher Informationssysteme Kenntnisse im Umgang mit "einfachen" Datenbank-Lösungen (z.B. Microsoft Access) und (Daten-) Mengen und deren grafischer Notation

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • E. Schicker: Datenbanken und SQL Teubner-Verlag
  • (ohne Autor) - SQL - Grundlagen und Datenbankdesign RRZN-Publikation
  • R. Dröge; M. Raatz: Microsoft SQL Server 2005 Microsoft Press
  • Elmasri; S.B. Navathe: Grundlagen von Datenbanksystemen Addison / Pearson Studium
  • G. Vossen: Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbank-Management-Systeme Oldenbourg-Verlag
Hinweise
Keine Angabe