WIW09890 – Werkzeuge des vernetzten Denkens

Modul
Werkzeuge des vernetzten Denkens
Tools of Networked Thinking
Modulnummer
WIW09890
Version: 1
Fakultät
Wirtschaftswissenschaften
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Rolf Karbach
Rolf.Karbach(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Rolf Karbach
Rolf.Karbach(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Werkzeuge des vernetzten Denkens"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

2.00 SWS (2.00 SWS Seminar)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden
90.00 Stunden Selbststudium - Werkzeuge des vernetzten Denkens

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

alternative Prüfungsleistung - Präsentation
Modulprüfung | Wichtung: 100%
in "Werkzeuge des vernetzten Denkens"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Die Methodik des vernetzten Denkens

  • Welche Bausteine gibt es in der Methodik des vernetzten Denkens?
  • Wie kann vernetztes Denken Entscheidungsprozesse verbessern?

Analyse und Bewertung von Einflussgrößen

  • Wie kann ich eine Wirkungsmatrix und eine Sensitivitätsanalyse einsetzen?
  • Was bedeutet das „Management-Netzwerk“?

Suche und Bewertung von Handlungsalternativen

  • Wie setze ich Mind Mapping als kreative Suchtechnik ein?
  • Wie erkenne ich wirksame Ansatzpunkte für Handlungsalternativen?
  • Wie bewerte ich unterschiedliche Aktionsfelder?

Umsetzung strategischer Vorhaben

  • Wie entwickle ich aus „systemischen Aktionsfeldern“ konkrete Maßnahmen?
  • Wie bewerte ich die Umsetzbarkeit von Handlungsalternativen?
  • Wie erziele ich Synergieeffekte?
Qualifikationsziele

Strategische Probleme in Unternehmen sind häufig durch eine hochgradige Vernetzung der determinierenden Einflussfaktoren gekennzeichnet. Das Managen solcher komplexen Problemsituationen wird in der Unternehmenspraxis nicht selten „aus dem Bauch heraus“ bewerkstelligt. Das Modul soll die Studierenden dazu befähigen, diesem intuitiven Entscheidungsverhalten ein innovatives Instrumentarium zum Management von Komplexität entgegensetzen zu können. Dazu erlernen die Teilnehmer die auf dem systematischen Ansatz der Unternehmensführung basierende Methodik des vernetzten Denkens.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Kenntnisse der Lehrinhalte des Moduls Unternehmensführung/Informationsmanagement

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Karbach, R.: Vernetztes Denken – Ein Werkzeugkasten für Führungskräfte, Altenberge, 2007
Hinweise
Keine Angabe