WIW03940 – PLM-Systeme

Modul
PLM-Systeme
PLM Systems
Modulnummer
WIW03940
Version: 1
Fakultät
Wirtschaftswissenschaften
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Christian-Andreas Schumann
Christian.Schumann(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Christian-Andreas Schumann
Christian.Schumann(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "PLM-Systeme"

ECTS-Credits

6.00 Credits

Workload

180 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (4.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

120.00 Stunden
120.00 Stunden Selbststudium incl. Belegarbeit - PLM-Systeme

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "PLM-Systeme"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

(1) Einführung und Übersicht zu produktorientierten, betrieblichen Informationssystemen

  • Übersicht zu betriebswirtschaftlichen, produktbezogenen Restriktionen
  • Architektur betriebswirtschaftlicher, produktbezogener Informationssysteme

(2) Integrierte PLM-Systeme

  • Produktlebenszyklusmodelle und PLM-Systeme
  • PLM Modelle, Konzepte und Methoden - PLM Projekt- und Produktmanagement sowie Wirtschaftlichkeit

(3) E- und C-Technologien für Produktentwicklung und -herstellung

  • Zusammenhang von E- und C-Technologien im Überblick und ausgewählte Systeme
  • Integration von Produktentwicklung und Produktion
  • Produktdarstellung und -präsentation inklusive Produktkonfiguration
Qualifikationsziele

Die Studierenden erhalten eine Einführung und einen Überblick zu produktorientierten, betrieblichen Informationssystemen. Sie lernen Modelle für Produktlebenszyklen kennen und werden in die Lage versetzt, integrierte Informationssysteme für das Produkt- und Produktionsmanagement in ihrer Komplexität zu verstehen, zu analysieren, zu bewerten sowie zu gestalten. Ausgehend von der Modellierung betrieblicher Prozesse und Funktionen beherrschen sie die Konzipierung und Adaption integrierter Systeme und Subsysteme anhand vorhandener Metamodelle und Best-Practice-Lösungen. Sie lernen E- und C-Technologien aus der Produktentwicklung und -erstellung kennen und ausgewählte Standardsoftware zu benutzten. Am Produktbeispiel werden Fertigkeiten der Anwendung von Methoden, Verfahren und Anwendersoftware entwickelt und die Fähigkeit zur Integration einzelner Subsysteme über Schnittstellen ausgeprägt. Zusätzlich lernen die Studierenden, in der Gruppe gemeinsame Aufgabestellungen zu bearbeiten und zu effizienten Lösungen zu führen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Modul Wirtschaftsinformatik WIW421

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Mertens, P. 2012. Integrierte Informationsverarbeitung 1. Operative Systeme in der Industrie. Wiesbaden.

Mertens, P. 2008. Integrierte Informationsverarbeitung 2. Planungs- und Kontrollsysteme in der Industrie. Wiesbaden

Scheer, A.-W.; et al. 2005. Prozessorientiertes Product Lifecycle Management. Berlin.

Scheer, A.-W. 1997. CIM. Computer Integrated Manufacturing. Towards the Factory of the Future. Berlin.

Eigner, M., Stelzer; St. 2009. Product Lifecycle Management. Berlin.

Hinweise

Fachprofil Wirtschaftsinformatik