GPW08150 – Empirische Studien & Komplexe Analysestrategien für gesundheitswissenschaftliche Daten

Modul
Empirische Studien & Komplexe Analysestrategien für gesundheitswissenschaftliche Daten
Empirical studies and statistical methods for analysis of health care data
Modulnummer
GPW08150
Version: 1
Fakultät
Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Niveau
Master/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Martin Grünendahl
Martin.Gruenendahl(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Martin Grünendahl
Martin.Gruenendahl(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Empirische Studien & Komplexe Analysestrategien für gesundheitswissenschaftliche Daten"

ECTS-Credits

6.00 Credits

Workload

180 Stunden

Lehrveranstaltungen

6.00 SWS (3.00 SWS Übung | 3.00 SWS Seminar)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden
90.00 Stunden Selbststudium - Empirische Studien & Komplexe Analysestrategien für gesundheitswissenschaftliche Daten

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

alternative Prüfungsleistung - Belegarbeit(en)
Modulprüfung | Wichtung: 100%
in "Empirische Studien & Komplexe Analysestrategien für gesundheitswissenschaftliche Daten"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Statistiksoftware in Wissenschaft und Forschung
  • Design und Durchführung komplexer empirischer Studien
  • Regressions- und Diskriminanzanalyse
  • Pfadanalyse
  • Faktorenanalyse
  • Clusteranalyse
  • Zeitreihen
  • Praktische Übungen
  • Grundlegende Theorieansätze empirisch überprüfen
  • Forschungsprogramme – wie entsteht theoretischer Fortschritt?
  • Gesundheitswissenschaftliche Theorienansätze
Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • erwerben detailliertes Wissen und Verständnis für die Analyse von empirischen Daten
  • können selbständig komplexe Analysen durchführen, fundiert interpretieren und verteidigen
  • sind qualifiziert, fachgerechte und wissenschaftlich fundierte Lösungen bei der Durchführung empirischer Studien sowie bei der Auswertung der gewonnenen Daten zu finden.
  • sind mittels eines erworbenen umfassenden Wissens und Verständnisses der Theoriebildung in der Lage, anhand von Forschungsergebnissen selbständig Theorien weiterzuentwickeln, kritisch zu bewerten und in der Fachöffentlichkeit zu vertreten.
Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Backhaus, K; Erichson, B; Plinke, W; Weiber, R, Multivariate Analysemethoden, 13. Aufl., Springer-Verlag, 2010
  • Hurrelmann, K; Razum, O (Hrsg.), Handbuch Gesundheitswissenschaften, 5. Aufl., Juventa Verlag, 2012
  • Bortz, J; Döring, N: Forschungsmethoden und Evaluation: für Human- und Sozialwissenschaftler, 4. Aufl., Springer-Verlag, 2006
  • Janssen, J; Laatz, W: Statistische Datenanalyse mit SPSS, 7. Aufl., Springer-Verlag, 2009
Hinweise
Keine Angabe