WIW09260 – International Economy

Modul
International Economy
International Economy
Modulnummer
WIW09260
Version: 1
Fakultät
Wirtschaftswissenschaften
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Horst Muschol
Horst.Muschol(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Ralph Wrobel
Ralph.Wrobel(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "International Economy"

Englisch
in "International Economy"

Französisch
in "International Economy"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (4.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden
60.00 Stunden Selbststudium - International Economy

Prüfungsvorleistung(en)

Beleg
in "International Economy"

Prüfungsleistung(en)

alternative Prüfungsleistung - siehe Hinweise
Modulprüfung | Wichtung: 100%
in "International Economy"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

WIW926/1 - Entrepreneurship:

  • Geschichte der „Unternehmer“-Theorie
  • Eigenschaften eines „Unternehmers“ in der ökonomischen Theorie
  • Bedeutung der Unternehmer für Invention und Innovation

WIW926/2 - Economic Geography and Institutional Competition:

  • Grundlagen der Regionalökonomik und der Wirtschaftsgeographie
  • Kriterien für die Bewertung einzelner Standorte im Hinblick auf verschiedene unternehmerische Ansiedlungen (Produktion, Logistik, Vertrieb)
  • Deutschland und Sachsen als Standorte: Kritische Analyse der Eignung für Ansiedlung von Unternehmenszentralen und Tochtergesellschaften
  • Fallstudien über erfolgreiche und missglückte unternehmerische Standortentscheidungen

WIW926/3 - Managerial Challenges in a Globalized Economy:

  • Was ist Globalisierung? (Handel, Kapitalströme, Migration, Kultur)
  • Was bedeutet die Globalisierung für Manager?:
  • + Interkulturalität
  • + Denken in komplexen Systemen / interdependenten Ordnungen:
  • -- Rechtssysteme
  • -- Steuersysteme
  • -- Wettbewerbs- und Arbeitsrecht
  • + Management und Ordnungspolitik: Spielzüge optimal tätigen, wenn man die Spielregeln besser verstanden hat
  • Herausforderungen der künftigen Weltwirtschaftsordnung

WIW926/4 - International Accounting:

  • Grundlegende systembildende Spezifika des internationalen Rechnungswesens mit besonderem Fokus auf dem General Ledger-Konzept (Einkreissystem) und den dominanten Profit-Center-Strukturen
  • Grundaufbau und Spezifika der US-amerikanischen externen Rechnungslegung
  • US-Generally Accepted Accounting Principles (US-GAAP)
  • US-amerikanische Pflichtbestandteile des Jahresabschlusses
  • US-amerikanische Ansatzvorschriften
  • US-amerikanische Bewertungsvorschriften
  • Betriebsabrechnung (Cost Allocation) und Verrechnung der Kosten innerbetrieblicher Leistungen
  • Kostenplanung (Cost Estimation) und spezifische Methoden der Kostenspaltung
  • Wesen und Bedeutung der US-Produktkostenkalkulation (Product Costing)
  • US-amerikanisches Activity Based Costing versus deutsche Prozesskostenrechnung
  • Kuppelproduktkalkulation (Joint Product Costing)
  • Operatives Controlling (Planning and Control)
  • Abweichungsanalysen (Variance Analysis)
  • Decision Making und Gewinnschwellenanalysen 
  • (Cost-Volume-Profit Analysis)
  • Zusammenfassung und kritische Würdigung der Spezifika des internationalen angelsächsischen Rechnungswesens

WIW926/5 - Interkulturelles Verhaltenstraining:

  • Einführung in die interkulturelle Kommunikation
  • Überblick über die großen Kulturräume und Kulturkreise
  • Das Hofstede Kultur-Modell
  • Verhalten in einer fremden Kultur (Verhaltensstrategien, Anpassungsprozess)
  • Interkulturelles Training (Trainingsziele, Trainingsmethoden)
  • Verhaltensweisen in verschiedenen Kulturkreisen
  • Beispiele interkultureller Kommunikationsregeln (praktische Beispiele, interkulturelle Interaktionsspiele)
  • Überblick über die afrikanische Kultur
Qualifikationsziele

WIW926/1 - Entrepreneurship:

  • Sensibilisierung für Bedeutung von Unternehmern in der marktwirtschaftlichen Ordnung
  • Beherrschung gängiger Marktprozesstheorien, welche die Person des Unternehmers und sein Handeln konkret beleuchten
  • Erkennen der Notwendigkeit eines konkreten Ordnungsrahmens für das unternehmerische Handeln
  • Befähigung zur Bewertung initiativen und innovatorischen Handelns von Unternehmern in einer marktwirtschaftlichen Ordnung

WIW926/2 - Economic Geography and Institutional Competition:

Die räumliche Positionierung des Unternehmens und seiner Unternehmensteile ist heutzutage eine wichtige Dimension strategischen Handelns. Für die Standortpolitik des Unternehmens kann ein Verständnis der Wirtschaftsgeographie nützliche Impulse liefern. Regionalökonomische Aspekte sind stets einzubeziehen, wenn es um das Aussuchen der besten Rahmenbedingungen geht, und dafür müssen Manager einzelne Regionen und ihre Standortfaktoren zielgerichtet analysieren können, sowohl im Zuge strategischer Entscheidungen als auch bei der operativen Umsetzung der Standortpolitik.

WIW926/3 - Managerial Challenges in a Globalized Economy:

Ziel dieses Moduls ist die Einbettung der vorhandenen Management-Kenntnisse in einen breiteren volkswirtschaftlichen Kontext. Das Verständnis einer globalisierten Welt erfordert über die reinen BWL-Kenntnisse hinaus ein Denken in komplexen Systemen und interdependenten Ordnungen, welches im Mittelpunkt des Moduls steht. Ein weiteres Ziel ist die Betonung interkultureller Zusammenhänge, die über das Ökonomische im engeren Sinne hinausgehen und für erfolgreiche Unternehmensführung in einem internationalen Umfeld unverzichtbar sind.

WIW926/4 - International Accounting:

Das Verständnis einer globalisierten Welt erfordert über die deutsche – insbesondere am HGB orientierte – Rechnungslegung hinaus Kenntnisse zu den angelsächsischen Rechnungslegungsstandards. Damit sind zugleich wichtige Impulse zur Qualifizierung des betrieblichen Controllings zu erkennen.

Ein weiteres Ziel ist die Betonung interkultureller Zusammenhänge und Anregungen als Grundlage für die erfolgreiche Unternehmensführung im internationalen Umfeld.

WIW926/5 - Interkulturelles Verhaltenstraining:

  • Verbesserung der individuellen Handlungsfähigkeit in fremden Kulturen und kulturellen Überschneidungssituationen
  • Stärkung der Sozialkompetenz durch die Vermittlung interkultureller Verhaltensweisen
  • Werte und Normen erkennen
  • Sensibilisierung für andere Kulturen
  • Lebenszusammenhänge anderer Kulturen verstehen
  • Kulturunterschiede erkennen und akzeptieren
  • Vermittlung von Verhaltensweisen anderer Kulturkreise
  • Vermittlung von Wissen über die kulturspezifischen Regeln
  • Vorbereitung für einen Auslandsaufenthalt oder für interkulturelle Begegnungen
  • Training der französischen Sprache
Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

WIW926/1 - Entrepreneurship:

Grundkenntnisse in Volkswirtschaftslehre, Abitur-Niveau in Englisch (Grundkurs) oder gleichwertige Leistung, Modul in deutscher UND/ODER englischer Sprache.

WIW926/2 - Economic Geography and Institutional Competition:

Grundkenntnisse in Volkswirtschaftslehre, Abitur-Niveau in Englisch (Grundkurs) oder gleichwertige Leistung, Modul in englischer Sprache.

WIW926/3 - Managerial Challenges in a Globalized Economy:

Grundkenntnisse in Volkswirtschaftslehre, Abitur-Niveau in Englisch (Grundkurs) oder gleichwertige Leistung, Modul in englischer Sprache.

WIW926/4 - International Accounting:

Begleitender Besuch des  Modul „Controllingsysteme und -objekte“ einschließlich des dazugehörigen Tutoriums

WIW926/5 - Interkulturelles Verhaltenstraining:

Kenntnis der französischen Sprache

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

WIW926/1 - Entrepreneurship:

Seminarreader (Y-Laufwerk)

WIW926/2 - Economic Geography and Institutional Competition:

  • Batey, Peter W.J. / Friedrich, Peter (eds.): Regional Competition, Berlin 2010.
  • Coe, Neil M.  / Kelly, Philip F. / Yeung, Henry Wai-Chung: Economic Geography. A Contemporary Introduction, Malden 2007.
  • Porter, Michael: The Competitive Advantage of Nations, New York 1998.
  • Porter, Michael: On Competition, Boston 2008.

WIW926/3 - Managerial Challenges in a Globalized Economy:

  • Krugman, Paul / Obstfeld, Maurice: International Economics. Theory and Policy, 8. Aufl., Boston 2009.
  • Norberg, Johan: In Defense of Global Capitalism, Washington 2003.
  • Porter, Michael: The Competitive Advantage of Nations, New York 1998.
  • Porter, Michael: On Competition, Boston 2008.

WIW926/4 - International Accounting:

  • Ballwieser, W.: US-amerikanische Rechnungslegung - Grundlagen und Vergleiche mit dem deutschen Recht, 4. Aufl., Stuttgart 2000
  • Zirkler, B.: Führungsorientiertes US-amerikanisches Management Accounting – Entwicklung – Aufgabenfelder – Spezifika, Wiesbaden 2002
Hinweise

Es müssen ein Teilmodul aus WIW926/1, WIW926/2 oder WIW926/3 und ein Teilmodul aus WIW926/4 oder WIW926/5 belegt werden.