AMB03210 – Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure

Modul
Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure
Fundamentals of manufacturing technology
Modulnummer
AMB03210
Version: 1
Fakultät
Automobil- und Maschinenbau
Niveau
Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr.-Ing. Sebastian Weis
sebastian.weis(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Michael Schneeweiß
Michael.Schneeweiss(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure"

Prof. Dr.-Ing. Matthias Kolbe
Matthias.Kolbe(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure"

Prof. Dr.-Ing. Sebastian Weis
sebastian.weis(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.50 SWS (4.00 SWS Vorlesung | 0.50 SWS Praktikum)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden
30.00 Stunden Selbststudium - Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure
22.50 Stunden Vorbereitung Prüfung - Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Grundlagen der Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Einführung in die Fertigungstechnik, Fertigungsprozess, Einteilung der Fertigungsverfahren
  • Ausgewählte Grundlagen, Verfahren und Werkzeuge der Urform-, Umform-, Spanungs-, Füge- und Beschichtungstechnik sowie des Stoffeigenschaftsänderns

Qualifikationsziele

Nach erfolgreicher Teilnahme am Modul soll der Student in der Lage sein,

  • die Rolle der Fertigungsverfahren im Produktionsprozess und deren Einfluss auf das Fertigungsergebnis (Qualität und Wirtschaftlichkeit) zu erkennen,
  • ausgewähltes Verfahrenswissen zur Fertigungstechnik, speziell zur Urform-, Umform-, Spanungs-, Füge- und Beschichtungstechnik sowie zum Stoffeigenschaftsändern bei der Gestaltung von Fertigungsprozessen anzuwenden.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
  • Grundlegende Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Themen (Mathematik, Physik, Chemie)
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Degner, W.; Lutze, H.; Smejkal, E.: Spanende Formung.München, Wien: Carl Hanser Verlag
  • Fritz, A.H.; Schulze, G.: Fertigungstechnik. Springer-Verlag
  • König, W.: Fertigungsverfahren. VDI-Verlag
Hinweise
Keine Angabe