ELT01890 – Vertiefende Themen Solarer Energietechnik

Modul
Vertiefende Themen Solarer Energietechnik
Solar Energy Systems
Modulnummer
ELT01890
Version: 1
Fakultät
Elektrotechnik
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Mirko Bodach
Mirko.Bodach(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Mirko Bodach
Mirko.Bodach(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Vertiefende Themen Solarer Energietechnik "

Prof. Dr. Matthias Würfel
Matthias.Wuerfel(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Vertiefende Themen Solarer Energietechnik "

Prof. Dr. Jürgen Grimm
J.Grimm(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Vertiefende Themen Solarer Energietechnik "

Lehrsprache(n)

Deutsch - 80.00%
in "Vertiefende Themen Solarer Energietechnik "

Englisch - 20.00%
in "Vertiefende Themen Solarer Energietechnik "

ECTS-Credits

6.00 Credits

Workload

180 Stunden

Lehrveranstaltungen

6.00 SWS (2.00 SWS Praktikum | 4.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

135.00 Stunden
135.00 Stunden Selbststudium - Vertiefende Themen Solarer Energietechnik

Prüfungsvorleistung(en)

Laborpraktikum
in "Vertiefende Themen Solarer Energietechnik "

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 120 min | Wichtung: 100%
in "Vertiefende Themen Solarer Energietechnik "

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

- Grundlagen der Photovoltaik o Materialauswahl, Bandübergänge o Grundlagen beleuchteter pn-Übergänge, (Diodenbetrieb, Elementbetrieb) o Solarzellentypen (mono-, polykristallin, amorph, CIS) o Kennlinie (MPP), elektronische/elektrische Kennwerte, Ersatzschaltbilder o Beispielhafte Darstellung der technologischer Umsetzung o Standardtest- und Messbedingungen Einführung - Energiesituation, Notwendigkeit erneuerbarer und effizienterer - Energietechnologien Photovoltaik (PV) o Stand der Technik und Potenziale / Solare Strahlung o Vom Photovoltaikmodul zur Anlage, Abschattung o Netzgekoppelte PV-Anlagen o Autarke PV-Anlagen o Mögliche Energieerträge o Statische vs. nachgeführte Anlagen Wechselrichter für Photovoltaikanwendungen o Prinzipielle Funktionsweise o Regelung o Wechselrichter zur Netzeinspeisung (einphasig vs. dreiphasig) o Inselwechselrichter - Notwendigkeit von Energiespeichern in zukünftigen erneuerbaren Energiesystemen - Rechtliche Rahmen für erneuerbare Energien in Deutschland und Europa Praktikum - Betrieb von PV-Anlagen, Solarwechselrichter - Herstellungswege von Solarzellen und Charakterisierung

Qualifikationsziele

Der Absolvent kennt geeignete HL-Materialien für photovoltaische Anwendungen. Er ist in der Lage marktübliche und innovative Zellkonzepte auszuwählen, sowie deren technologische Umsetzung zu bewerten. Er kennt die verschiedenen Herstellungswege, kann entweder Si-basierte oder organische Solarzellen herstellen. Darüberhinaus ist er in der Lage Solarzellen messtechnisch zu bewerten. Der Absolvent der Mikrotechnologie ist befähigt, Solarzellen und -module zu fertigen. In diesem Lehrmodul soll der Studierende einen Einblick in die Solare Energietechnik erhalten. Dabei sollen die wissenschaftlich-technischen Grundkenntnisse zur Anwendung der Photovoltaik im Umfeld der elek-trischen Energietechnik vermittelt werden. Der Studierende wird befähigt, den elektroenergetischen Gesamtprozess auf Basis der Photovoltaik und seine Einordnung in die elektrische Energieversorgung (der Zukunft) zu verstehen und zu bewerten.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Der/die Student(in) soll die Elektrotechnik / Elektronik, Physik der Atome und Moleküle & Mikrosystemtechnik erfolgreich absolviert haben.

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

H.-G. Wagemann, H. Eschrich; Photovoltaik 2. Auflage ISBN 978-3-8348-0637-6 M. Kaltschmitt: Erneuerbare Energien

Hinweise
Keine Angabe