AKS05250 – Masterprojekt

Modul
Masterprojekt
Masterproject
Modulnummer
AKS05250
Version: 1
Fakultät
Angewandte Kunst Schneeberg
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Hannes Vereecke
Hannes.Vereecke(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Günter Mark
Guenter.Mark(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Masterprojekt"

Prof. Dr. Andreas Michel
Andreas.Michel(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Masterprojekt"

Prof. Dr. Gunter Ziegenhals
Gunter.Ziegenhals(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Masterprojekt"

Lehrsprache(n)

Deutsch - 90.00%
in "Masterprojekt"

Englisch - 10.00%
in "Masterprojekt"

ECTS-Credits

30.00 Credits

Workload

900 Stunden

Lehrveranstaltungen

1.00 SWS (1.00 SWS Vorlesung)

Selbststudienzeit

885.00 Stunden
885.00 Stunden Master-Thesis - Masterprojekt

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

Thesis -
Modulprüfung | Wichtung: 60%
in "Masterprojekt"

Kolloquium -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 35 min | Wichtung: 40%
in "Masterprojekt"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Die Masterarbeit bildet den Abschluss des Masterstudiums. Sie ist im Studiengang auf dem Gebiet des Musikinstrumentenbaus oder eines artverwandten Gebietes anzufertigen. Die Masterarbeit besteht aus der Durchführung eines Forschungsprojekts, der Auswertung und der Aufbereitung der Ergebnisse sowie der schriftlichen Ausarbeitung und einer mündlichen Präsentation und Diskussion der Ergebnisse. Die Ergebnisse sollen zur wissenschaftlichen Erkenntnis beitragen. Mit der Masterarbeit wird der Nachweis folgender Fähigkeiten erbracht:

 

  • Theoretische und/oder experimentelle Bearbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellung
  • Beherrschen fortgeschrittener Arbeitstechniken des Fachgebiets
  • Konkrete Anwendung unterschiedlicher quantitativer Verfahren
  • Analysieren und Interpretieren von Versuchsergebnissen nach wissenschaftlichen Standards
  • Analysieren und Interpretieren von Quellen verschiedener Art nach wissenschaftlichen Standards
  • Eigenständige Recherche und kritischer Umgang mit relevanter Fachliteratur
  • Befähigung zur Präsentation, Kommunikation und Diskussion wissenschaftlicher Sachverhalte in mündlicher und schriftlicher Form

 

Im Rahmen der Masterthesis kann ein Instrument angefertigt werden, insofern es in unmittelbarem Zusammenhang mit der Themenstellung steht und als unmittelbarer Bestandteil der Arbeit angesehen werden kann. Es wird als Teil der schriftlichen Arbeit gewertet. Seine Gewichtung in Bezug auf die schriftliche Arbeit richtet sich nach dem Schwierigkeitsgrad der Herstellung, kann jedoch max. 50% der Abschlussarbeit darstellen.

Qualifikationsziele

Mit der Anfertigung der Masterthesis stellen die Studenten unter Beweis, dass sie in der Lage sind, eine Problemstellung innerhalb einer vorgegebenen Zeitfrist nach wissenschaftlichen und/oder künstleri­schen Methoden zu bearbeiten. Sie können geeignete wissenschaftliche Methoden zunehmend selbstän­dig anwenden und die Ergebnisse in wissenschaftlich angemessener Form darstellen. Ausgehend vom Stand der Forschung werden Lösungswege für die wissenschaftliche Fragestellung zunächst aufgezeigt und dann umgesetzt. Die erzielten Ergebnisse sind in angemessener Weise darzustellen und kritisch zu bewerten. Diese Darstellung erfolgt in Form einer entsprechenden schriftlichen Arbeit sowie durch eine Präsentation (Vortrag) mit anschließender Diskussion in der der Vortragende seine Ergebnisse verteidi­gen muss.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
Keine Angabe
Hinweise
Keine Angabe