AKS05220 – Methodik der wissenschaftlichen Arbeit

Modul
Methodik der wissenschaftlichen Arbeit
Methodology of organology / Methodology of scientific work
Modulnummer
AKS05220
Version: 1
Fakultät
Angewandte Kunst Schneeberg
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Andreas Michel
Andreas.Michel(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Andreas Michel
Andreas.Michel(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch - 90.00%
in "Methodik der wissenschaftlichen Arbeit"

Englisch - 10.00%
in "Methodik der wissenschaftlichen Arbeit"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

3.00 SWS (2.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Seminar)

Selbststudienzeit

105.00 Stunden
105.00 Stunden Selbststudium - Methodik der wissenschaftlichen Arbeit

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Methodik der wissenschaftlichen Arbeit"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Die Vorlesungen und Seminare umfassen überblicksartig und systematisch die allgemeinen Methoden instrumentenkundlichen Arbeitens:

 

  • Einführung in instrumentenkundliche Literatur und Textquellen, Definition;
  •  Lexika, Standardwerke, Spezialliteratur
  • Typen instrumentenkundlicher Quellen
  • Klassifizierungs- und Ordnungssysteme von Musikinstrumenten (künstliche und natürliche Klassifikationssysteme)
  • Anlegen von Datenbanken
  • Musikinstrumente als instrumentenkundliche Quellen, Primär- und Sekundärquellen
  • Beschreibungs- und Katalogisierungsaspekte
  •  Methoden der Maßanalyse, historische Maße
  • Proportionsanalyse, philosophisch-theoretische Grundlagen der Proportionstheorie, Geschichte der Proportionslehre
  • Typen ikonographischer Quellen, Methoden der Bilderfassung und -Beschreibung; Piktogrammetrie
Qualifikationsziele

Der Studierende beherrscht grundlegende wissenschaftliche Arbeitsmethoden und wichtige Analyseverfahren der Instrumentenkunde. Er ist in der Lage, organologische Problemstellungen unter systematischem und historischem Aspekt zu bearbeiten.

Die Studierenden können Quellen und Datenbanken kritisch bewerten und systematisch analysieren.

Sie sind in der Lage, Dokumentationen von Musikinstrumenten unter verschiedensten Aspekten zu erstellen. Die Studierenden können methodische Zugänge differenziert und aus dem wissenschaftlichen Kontext heraus entwickeln, diskutieren und in verschiedenen Präsentationsformen darlegen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
Keine Angabe
Hinweise
Keine Angabe