AKS05210 – Musikalische Akustik

Modul
Musikalische Akustik
Musical Acoustics
Modulnummer
AKS05210
Version: 1
Fakultät
Angewandte Kunst Schneeberg
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Gunter Ziegenhals
Gunter.Ziegenhals(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Gunter Ziegenhals
Gunter.Ziegenhals(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch - 90.00%
in "Musikalische Akustik"

Englisch - 10.00%
in "Musikalische Akustik"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

3.00 SWS (2.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

105.00 Stunden
105.00 Stunden Selbststudium - Musikalische Akustik

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Musikalische Akustik"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Ausgehend von der typisch bei Messungen aber auch in Zusammenhang mit Fragebogen gestützten Tests anfallenden Datenflut wird die Notwendigkeit einer Datenreduzierung auf überschaubare Merkmale, in der Regel Einzahlwerte abgeleitet.
  • Auswahl von Merkmalen anhand ihres Zusammenhanges mit konstruktiven Parametern der Instrumente
  • Vergleich von Musiker unabhängiger Messung und der Untersuchung von aufgezeichneten Anspielen durch Musiker
  • Die Technik der Übertragungskurvenmessung und daraus abgeleiteter Verfahren – Fre­quenzkurve von Zupf- und Streichinstrumenten; und Eingangsimpedanzverlauf von Blasinstrumenten
  • Ableitung von Merkmalen aus Frequenzkurven der Streich- und Zupfinstrumente
  • Ableitung von Merkmalen aus Eingangsimpedanzverläufen der Blasinstrumente
  • Verfahren zur Bewertung der Merkmale
  • Planung und Durchführung Fragebogen gestützter Tests
  • Aus- und Bewertung entsprechender Testergebnisse
  • Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse
Qualifikationsziele

Das Modul Musikalische Akustik wendet sich speziell der Bewertung von Musikinstrumenten zu. Dies ist eines der wichtigsten Gebiete der MA, da der wertende Vergleich von Produkten sei es um die Wirkung technologischer Veränderungen in der Produktion oder eines veränderten Materialeinsatzes einschätzen zu können, eine Basistätigkeit im Musikinstrumentenbau darstellt.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, Musikinstrumente anhand messtechnisch und Fragebogen gestützter Verfahren zu beurteilen und das Regime auf andere Produkte zu übertragen. Sie können Leistungsfähigkeit und Grenzen der angewandten Methoden einschätzen sowie eigene Merkmalskataloge entwerfen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Kenntnisse in Messtechnik und Signalanalyse aus einem entsprechenden Studiengang

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
Keine Angabe
Hinweise
Keine Angabe