PTI06890 – Informationssysteme im Gesundheitswesen

Modul
Informationssysteme im Gesundheitswesen
Information Systems in Healthcare
Modulnummer
PTI06890
Version: 1
Fakultät
Physikalische Technik / Informatik
Niveau
Bachelor
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Anke Häber
Anke.Haeber(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Anke Häber
Anke.Haeber(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Informationssysteme im Gesundheitswesen"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (2.00 SWS Praktikum | 2.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden
30.00 Stunden Vor-/Nachbereitung - Informationssysteme im Gesundheitswesen
60.00 Stunden Selbststudium - Informationssysteme im Gesundheitswesen

Prüfungsvorleistung(en)

Testat
in "Informationssysteme im Gesundheitswesen"

Prüfungsleistung(en)

mündliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 30 min | Wichtung: 100%
in "Informationssysteme im Gesundheitswesen"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Medizinische Dokumentation, Ziele
  • Typische Medizinische Dokumentationssysteme, Nutzen
  • Medizinische Ordnungssysteme: ICD, OPS, TNM, LOINC, SNOMED, ICD-0, AlphaID, UCUM
  • Typische Anwendungssysteme und ihre Architekturen in den verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens, Anwendersicht, Aufbau und Inhalt, Funktionalitäten, Einsatzgebiete
Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen die Notwendigkeit der Dokumentation und ihre Ziele. Sie kennen die Arten medizinischer Ordnungssysteme und wichtige Vertreter der typischen Ordnungssysteme. Sie können Sachverhalte der Dokumentation anwenden und Probleme auf Anwendungen übertragen. Die Studierenden sind zur einheitlichen Erfassung, Verarbeitung und Auswertung medizinischer Sachverhalte unter dem Aspekt einer systematischen Planung in der Lage.
Die Studierenden verstehen die Informationsverarbeitung in Einrichtungen des Gesundheitswesens, können diese Einrichtungen und typische Anwendungssysteme benennen und beschreiben. Sie kennen die informationsverarbeitenden Prozesse in den Einrichtungen des Gesundheitswesens, die vorherrschenden Kommunikationsstandards und technischen Kommunikationsmöglichkeiten. Sie verstehen elektronische Daten des Gesundheitswesens und ihre Repräsentation in medizinischen Informationssystemen. Insbesondere können die Studierenden die Prozesse und Aufgaben in die Prozesse und Aufgaben bei der Patientenbehandlung eingliedern und wie die notwendigen Anwendungssysteme zur Datenverarbeitung in das Informationssystem als Ganzes einbinden

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

Keine

Empfohlene Voraussetzungen

Inhalte der Module GPW821 Gundlagen der Gesundheitswissenschaften, PTI695 Gesundheitsinformatik und Gesundheitsökonomie

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Leiner, F, Gaus, W: Medizinische Dokumentation, Schattauer
  • Lehmann T (Hrsg.): Handbuch der Medizinischen Informatik, München: Hanser.
  • Haas, P: Medizinische Informationssysteme und elektronische Krankenakten, Springer.
  • Winter A et al.: Health Information Systems, 2. Auflage, Springer.
Hinweise
Keine Angabe