PTI06920 – Epidemiologie und Biometrie

Modul
Epidemiologie und Biometrie
Epidemiology und Biometry
Modulnummer
PTI06920
Version: 1
Fakultät
Physikalische Technik / Informatik
Niveau
Bachelor
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Thomas Franke
thomas.franke(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Thomas Franke
thomas.franke(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Epidemiologie und Biometrie"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

5.00 SWS (5.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

75.00 Stunden
75.00 Stunden Selbststudium - Epidemiologie und Biometrie

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

mündliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 30 min | Wichtung: 100%
in "Epidemiologie und Biometrie"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Medizinische Epidemiologie
(Vorlesung/Übung: 45 h, Selbststudium: 45 h)

  • Konzepte von Gesundheit und Krankheit
  • Gegenstand und Aufgaben der Epidemiologie
  • Epidemiologische Grundlagen und Kennzahlen (z. B. Erfassung der Verteilung und Verbreitung von Störungen der Gesundheit, Epidemiologie der Sterblichkeit, Risikoschätzung, bias/Confounding)
  • Infektionsepidemiologie / interventionelle Epidemiologie
  • Aufbau epidemiologischer Studien
  • Methoden zur Beurteilung der Evidenz von Diagnose- und Screeningverfahren
  • Evaluation und Assessmentverfahren

Medizinische Biometrie + Evidenzbasierte Medizin (Vorlesung/Übung: 30 h, Selbststudium: 30h)

  • Klinische Studien
    • Einführung (Studientypen, Gesetze, Akteure, Begriffspaare, …)
    • Studienplanung (Studien-Design, Statistik, Dokumente, Antragsverfahren, …)
    • Studiendurchführung (Audit, Monitoring, UEs, …)
    • Einführung in die Studienauswertung
  • Evidenzbasierte Medizin
    • Einführung
    • Literaturrecherche zur konkreten Fragestellung
    • Zusammenstellung der relevanten Literatur, Bewertung der Literatur
    • Ableitung von evidenzbasierten Schlussfolgerungen
Qualifikationsziele

Die Studierenden verstehen die Inhalte und Zielsetzungen der Epidemiologie. Sie können epidemiologische Kennzahlen berechnen, typische epidemiologische Studien bewerten und deren Ergebnisse bewerten.  

Die Studierenden kennen die Grundprinzipien klinischer Studien. Sie sind in der Lage, bei der Planung, Durchführung und Auswertung von klinischen Studien mitzuwirken.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Schumacher M, Schulgen G, Methodik klinischer Studien, Springer Berlin 2008
  • Weiß C: Basiswissen Medizinische Statistik, Springer Berlin, 2010.
  • Leon Gordis: „Epidemiology“, 5. Aufl., Saunders - Elsevier, 2009
  • Robert Fletscher, Suzanne Fletscher: „Klinische Epidemiologie“, 2. Aufl. Huber Verlag 2007
  • Ralf Reintjes, Silvia Klein: „Gesundheitsberichterstattung und Surveillance“, Huber Verlag, 2007
  • Klaus Hurrelmann, Ulrich Laaser & Oliver Razum (Hrsg.): „Handbuch Gesundheitswissenschaften“, 4. Aufl., Juventa Verlag, 2006
  • Michael B. Gregg: „Field Epidemiology“, 3. Aufl., Oxford University Press, 2008
  • Johan Giesecke: “Modern Infectious Disease Epidemiology“, 2. Aufl., Oxford University Press, 2002
Hinweise
Keine Angabe