SPR06600 – Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie

Modul
Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie
Introduction into Computational Linguistics and Intelligent Text Processing
Modulnummer
SPR06600
Version: 1
Fakultät
Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation
Niveau
Bachelor/Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Ines Busch-Lauer
Ines.Busch.Lauer(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

FG Sprachen

Dozent/-in in: "Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie"

FG Informatik
Tina.Geweniger(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

3.00 SWS (3.00 SWS Vorlesung)

Selbststudienzeit

105.00 Stunden
60.00 Stunden Vor-/Nachbereitung - Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie
45.00 Stunden Selbststudium - Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

alternative Prüfungsleistung - Belegarbeit und Präsentation
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 30 min | Wichtung: 100%
in "Einführung in die Computerlinguistik und die Texttechnologie"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
    • Grundlegende Konzepte, Aufgaben und Anwendungsgebiete  der Computerlinguistik und Texttechnologie
    • Teilbereiche der Linguistik und deren Formalisierung, insbesondere Morphologie, Syntax und Semantik- Formalisierungsverfahren,
    • Grammatiken (Konstituenten- und Dokumentengrammatik)
    • Parsing-Verfahren und Annotation
    • Arbeit mit Textkorpora in Deutsch und Englisch
    • statistische Verfahren und ihre Anwendung auf Korpora und Dokumente
    • Ähnlichkeitsmaße für Texte/ Textähnlichkeitsuntersuchungen
    • Werkzeuge (Parsing, Named Entity Recognition, POS-Tagging, Stammformbildung, Lemmatisierung, Stimmungsanalyse
    • aktuelle Themen und Projekte im Bereich der Computerlinguistik
Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen die Grundlagen der Computerlinguistik und Texttechnologie und können diese im fachlichen bzw. wissenschaftlichen Kontext anwenden. Sie kennen grundlegende Repräsentationstechniken von morphologischer, grammatischer und semantischer Information und nutzen diese in verschiedenen, auch interdisziplinären  Anwendungsfeldern (z.B. Linguistik, Webtechnologie, Textdesign, Digital Humanities).

Die Studierenden kennen gängige Werkzeuge für die automatisierte Verarbeitung natürlicher Sprache und können entscheiden, in welchen Anwendungsfällen welches Werkzeug eingesetzt werden kann. Die Studierenden verstehen die mathematischen Algorithmen, die den Werkzeugen zugrunde liegen (z.B. statistische Verfahren, Vektorraummodell).

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Lobbin, Hennig (2010): Computerlinguistik und Texttechnologie. Stuttgart: UTB.
  • Carstensen u.a. (2010): Computerlinguistik und Sprachtechnologie. Heidelberg: Spektrum.

weitere aktuelle Literatur, u.a. Portale zur Computerlinguistik

Hinweise
Keine Angabe