AMB09910 – Flächenbildung und Qualitätsprüfung

Modul
Flächenbildung und Qualitätsprüfung
Draft and design
Modulnummer
AMB09910
Version: 1
Fakultät
Automobil- und Maschinenbau
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Keine Angabe
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Kirstin Hoffmann
Kirstin.Hoffmann(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Kirstin Hoffmann
Kirstin.Hoffmann(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Flächenbildung und Qualitätsprüfung"

Prof. Dr. Hardy Müller
Hardy.Mueller(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Flächenbildung und Qualitätsprüfung"

Dipl.-Ing. Petra Bleisch
Petra.Bleisch(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Flächenbildung und Qualitätsprüfung"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Flächenbildung und Qualitätsprüfung"

ECTS-Credits

8.00 Credits

Workload

240 Stunden

Lehrveranstaltungen

8.00 SWS (3.00 SWS Praktikum | 5.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

120.00 Stunden
120.00 Stunden Selbststudium - Flächenbildung und Qualitätsprüfung

Prüfungsvorleistung(en)

Praktikum
in "Flächenbildung und Qualitätsprüfung"

Protokolle
in "Flächenbildung und Qualitätsprüfung"

Prüfungsleistung(en)

mündliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 30 min | Wichtung: 100%
in "Flächenbildung und Qualitätsprüfung"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Teilgebiet Webereitechnik

  • Webereivorbereitung
  • Mechanismen für Fachbildung, Schusseintrag, Schussanschlag sowie Gewebe- und Kettfadentransport
  • zeitliches Zusammenspiel der Mechanismen an der Webmaschine
  • Kontroll- und Überwachungseinrichungen

Teilgebiet Maschentechnik

Maschinen und Technologien zur Herstellung von Maschenwaren

  • Stricken (Flachstricken, Rundstricken)
  • Kettenwirken
  • Nähwirken

Teilgebiet Textilprüfung

  • Physikalische und chemische Grundlagen der Textil- und Lederprüfung
  • Faserprüfung, Garnprüfung, Prüfungen an textilen Flächengebilden und Leder
  • Prüfung von Gebrauchseigenschaften und Struktur-/Eigenschaftsbeziehungen
Qualifikationsziele

Die Studierenden sind in der Lage,

  • die Maschinen und Prozesse der textilen Flächenbildung zu beschreiben,
  • die Herstellungstechnologien des Webens, Strickens und Wirkens entsprechend spezifischer Anforderungen auszuwählen,
  • die Prozessparameter und Maschineneinstellungen zu analysieren,
  • die Struktur und die Eigenschaften von Geweben und Maschenwaren an den konkreten Anwendungsfall anzupassen
  • textile Flächen neu zu konstruieren,
  • Prüfverfahren und Prüftechniken für Fasern, Garnen, textile Flächen und Leder auszuwählen und anzuwenden, um die Qualität zu beurteilen
Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Cherif, Chokri: Textile Werkstoffe für den Leichtbau, Springer-Verlag, 2011

Gries, Thomas; Veit, Dieter; Wulfhorst, Burkhard: Textile Fertigungsverfahren, Hanser Fachbuchverlag, 2018

Reumann, Ralf-Dieter: Prüfverfahren in der Textil- und Bekleidungstechnik, Springer-Verlag, 2000

Hinweise
Keine Angabe