PTI06640 – Mobile Anwendungen

Modul
Mobile Anwendungen
Mobile Applications
Modulnummer
PTI06640
Version: 1
Fakultät
Physikalische Technik / Informatik
Niveau
Bachelor
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Rainer Wasinger
raw17hkw(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Rainer Wasinger
raw17hkw(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch - 95.00%
in "Mobile Anwendungen"

Englisch - 5.00%
in "Mobile Anwendungen"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (2.00 SWS Praktikum | 2.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden
45.00 Stunden Vor-/Nachbereitung - Mobile Anwendungen
45.00 Stunden Selbststudium - Mobile Anwendungen

Prüfungsvorleistung(en)

Testat
in "Mobile Anwendungen"

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Mobile Anwendungen"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Grundlagen für mobile und ubiquitäre Betriebssysteme.
  • Beispiele der Markt-Entwicklung von verschiedenen mobilen Betriebssystemen und führende Apps.
  • Hardwarefunktionen für mobile Geräte.
  • Software-Entwicklung für Android:
    • Entwicklungsplattform: Android Studio.
    • Entwicklungssprache (Android, XML), App Zusammensetzung (Manifest, UI, Programmcode, Build Scripts) und Android Virtual Device Runtimes/Emulators.
    • Aktivitäten und ihr Lebenszyklus, Intents, Bedienungsoberflächen, Fragmente, Ressourcen, Services, Mobile Daten und Datenspeicherung (SQL, Shared Preferences) und Serverarchitekturen für mobile Dienste.
    • App-Sicherheit, Verteilung und Bereitstellung.
  • Vergleiche zu anderen Entwicklungsumgebungen: iOS (XCode), Mobile Web (Apache Cordova) und Cross-Plattform (Xamarin).
  • Zukünftige Trends für mobile und ubiquitäre Betriebssysteme.
  • Anwendung von Menschzentrierte Entwicklung (User Centred Design) von mobilen Anwendungen, sowie die Anwendung von Usability-Evaluierungsprotokolle (Think-Alouds) beim Testen von mobilen Apps.
Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen die individuellen Eigenschaften von mobilen und ubiquitären Betriebssystemen, wie diese miteinander in Beziehung stehen, und warum diese Eigenschaften bei Entwurf, Entwicklung und Evaluierung von mobile Anwendungen berücksichtigt werden sollten.

Sie haben die Fähigkeit theoretisches und praktisches Wissen anzuwenden, um Anwendungen zu entwickeln. Sie sind in der Lage menschzentrierte Richtlinien anzuwenden um Benutzeroberflächen zu erstellen und diese UIs an die besonderen Anforderungen von mobilen Betriebssystemen anzupassen. Sie können Discount-Usability-Tests benutzen um mobile Anwendungen zu evaluieren.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

Programmierkentnisse.

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Baltes-Götz, B.: Einführung in die Entwicklung von Android-Apps, Universität Trier, 2016
  • Murphy, M.: The Busy Coder’s Guide to Android Development, CommonsWare, 2017
  • Collins, C., Galpin, M., und Käppler, M.: Android in Practice, Manning, 2012
  • Butz, A., und Krüger, A.: Mensch-Maschine-Interaktion, De Gruyter Studium, 2. Aufl., 2017
Hinweise
Keine Angabe