ELT04360 – Betriebssysteme

Modul
Betriebssysteme
Operating Systems
Modulnummer
ELT04360
Version: 1
Fakultät
Elektrotechnik
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Christian Troll
Christian.Troll(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Christian Troll
Christian.Troll(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Betriebssysteme"

Frank Bormann
Frank.Bormann(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Betriebssysteme"

Lehrsprache(n)

Deutsch - 80.00%
in "Betriebssysteme"

Englisch - 20.00%
in "Betriebssysteme"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

5.00 SWS (2.00 SWS Praktikum | 3.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

75.00 Stunden

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 120 min | Wichtung: 0% | nicht kompensierbar
in "Betriebssysteme"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  1. Grundfunktionen und Aufgaben von Betriebssystemen
  2. Prozess, Thread, Task (Begriffe, Strukturen, Verwaltung, Scheduling, Synchronisationsmechanismen, Interprozesskommunikation)
  3.  Hauptspeicherverwaltung (Segmentierung, Paging, residente Programme, Prozessswapping, Pageswapping, virtuelles Speichermanagement)
  4. Filesysteme (Grundfunktionen des BS, Organisationsprinzipien von Filesystemen)
  5. Verwaltung und Einbindung von externen Geräten - Treiberkonzept (Funktionen des BS, Minimalfunktionen der Treiber, Interrupthandling)
  6. Netzwerkschnittstellen
  7. Betriebssystem API (Realisierungsvarianten)
  8. Deadlock (Bedingungen, Erkennung, Vermeidung, Auflösung)
  9. Verteilte Systeme (Grundarchitekturen der Prozessor- / Rechnerkopplung, Client-Server-Technologie)
Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • erklären den Aufbau und die Struktur von allgemeinen
    Betriebssystemen
  • kennen Aufgaben und die Struktur von Prozessen
  • vergleichen unterschiedliche Schedulingalgorithmen und leiten zu erwartende Taskverhalten ab.
  • verstehen die Funktionsweisen von Varianten der Interprozesskommunikation und Synchronisation.
  • kennen die Funktionsweise der virtuellen Speicherverwaltung und stellen den Zusammenhang mit dem Task-Scheduling dar.
  • vergleichen die Eigenschaften unterschiedlicher Implementierungen von Filesystemen, kennen deren Vor- und Nachteile und leiten Einsatzgebiete ab
  • benennen die Aufgaben, die Grundstruktur und die Grundfunktionen von Gerätetreibern und können den Zusammenhang mit dem Interruptsystem von Prozessoren darstellen
  • sind in der Lage Grundfunktionen verteilter Systeme zu benennen und darzustellen

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Grundlagen der Architektur von Rechnern, Grundkenntnisse der Programmierung in C

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Tanenbaum, A.S.: Moderne Betriebessysteme 4.Auflage, Pearson Studium; ISBN 386894270X

Glatz, Eduart: Betriebssysteme Grundlagen, Konzepte, Systemprogrammierung, 2. Auflage, dpunkt Verlag, ISBN 978-3-89864-678-9

Tanenbaum, A.; van Steen, M.: Verteilte Systeme, Pearson Studium, ISBN 3-8273-7057-4

Brause, Rüdiger: Betriebssysteme, Springer Vieweg,ISBN 978-3-662-54099-2 e-ISBN 978-3-662-54100-5

Reference Manual for FreeRTOS version 10.0.0

Hinweise
Keine Angabe