ELT04500 – Elektrokonstruktion und Projektierung

Modul
Elektrokonstruktion und Projektierung
Electrical Design and Project Planning
Modulnummer
ELT04500
Version: 1
Fakultät
Elektrotechnik
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Gerald Zickert
gerald.zickert(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Gerald Zickert
gerald.zickert(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Elektrokonstruktion und Projektierung"

ECTS-Credits

10.00 Credits

Workload

300 Stunden

Lehrveranstaltungen

9.00 SWS (3.00 SWS Praktikum | 6.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

165.00 Stunden
100.00 Stunden Selbststudium - Elektrokonstruktion und Projektierung
65.00 Stunden Projektarbeit(en) - Elektrokonstruktion und Projektierung

Prüfungsvorleistung(en)

CAD-Praktikum (erfolgreiche Teilnahme)
in "Elektrokonstruktion und Projektierung"

Beleg
in "Elektrokonstruktion und Projektierung"

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 120 min | Wichtung: 100%
in "Elektrokonstruktion und Projektierung"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

1.    Ablauf und Methoden der Konstruktion   
1.1.  Entwurfsprozess    
1.2.  Konstruktion in der Elektrotechnik
1.3.  Einführung in den Projektierungsprozess          
2.    Gesetzliche Grundlagen und Normung     
2.1.  Produkthaftung
2.2.  Begriff und Inhalt technischer Normen
2.3.  Rechtliche Stellung der Normen
2.4.  Normungsgremien 
3.    Konstruktionsunterlagen
3.1.  Technische Zeichnungen  
3.2.  Technische Unterlagen in der Elektrotechnik
3.3.  Grundlegende Gestaltungshinweise      
3.4.  Schaltzeichen          
3.5.  Beschriftungen       
4.    Pläne und Listen der Elektrotechnik
4.1.  Übersichtsschaltplan         
4.2.  Stromlaufplan         
4.3.  Verbindungsschaltplan     
4.4.  Anordnungsplan    
4.5.  Stückliste     
5.    Rechnerunterstützte Konstruktion und EPLAN 
5.1.  Smart Engineering  
5.2.  Arbeitsweise der Elektro-CAD-Systeme  
5.3.  Das Programmsystem EPLAN
6.    Gestaltungsprinzipien elektrischer Anlagen
6.1.  Zuverlässigkeit
6.2.  Risikobeurteilung und Risikominderung
6.3.  Gefäßsysteme und praktischer Aufbau
6.4.  Wärmeabführung
6.5.  Äußere Einflüsse
7.    Sicherheitsgerichtete Projektierung
7.1.  Grundsätzliche Gestaltungshinweise
7.2.  Handlungen im Notfall
7.3.  Schaltungstechnische Umsetzung
8.    Beispielprojekte
8.1.  Standardschaltungen
8.2.  Projekte

Praktikum: Einführung in das Computer Aided Engineering und  Projektierung mit einem CAD-System (Eplan)

Qualifikationsziele

Die Studierenden

  • verfügen über anwendungsbereite Kenntnisse zur Elektrokonstruktion und insbes. zu Plänen und Listen der Elektrotechnik, wobei großer Wert auf moderne Konstruktionsmethoden gelegt wird,
  • besitzen nach einer Einführung in das Computer Aided Engineering praktische Kenntnisse im Umgang mit einem CAD-System der Elektrokonstruktion,
  • verfügen über praxisorientierte Kenntnisse zur Projektierung und zur Projektdokumentation fertigungstechnischer Anlagen unter Beachtung von Entwurfsrestriktionen,
  • beherrschen sicherheitsgerichtete Anforderungen,
  • können eigenständig praxisrelevante Probleme analysieren und basierend auf den gewonnenen Ergebnissen geeignete Lösungen entwickeln,
  • sind in der Lage, Auswertungs- und Dokumentationstechniken anzuwenden und wissenschaftlich-technische Berichte ingenieurmäßig zu verfassen,
  • beherrschen interdisziplinäre Arbeitsmethoden und können in Teams arbeiten.
Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Module: Elektrische Energietechnik, Automatisierungstechnik

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Zickert, G.: Elektrokonstruktion, Engineering mit EPLAN. München: Hanser

Hinweise
Keine Angabe