GPW02400 – Qualitätsmanagement

Modul
Qualitätsmanagement
quality management
Modulnummer
GPW02400
Version: 1
Fakultät
Gesundheits- und Pflegewissenschaften
Niveau
Bachelor
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Martin Grünendahl
Martin.Gruenendahl(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Martin Grünendahl
Martin.Gruenendahl(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Qualitätsmanagement"

alle Professoren der Fakultät GPW
Christian.Pihl(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Qualitätsmanagement"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Qualitätsmanagement"

ECTS-Credits

8.00 Credits

Workload

240 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (4.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

180.00 Stunden
180.00 Stunden Selbststudium - Qualitätsmanagement

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 120 min | Wichtung: 100%
in "Qualitätsmanagement"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Grundlagen des Prozessmanagements, der Prozessoptimierung und der Prozessevaluation
  • Grundlagen des Qualitätsmanagements, Qualitätsbegriffe (z.B. PDCA-Zyklus, TQM, Audit, Qualitätszirkel, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, Nationale und internationale Standards)
  • Gesetzliche Grundlagen und Institutionen der Qualitätssicherung (z.B. IQTIG, DNQP, TÜV, IQWIG, Behörden, Qualitätsberichte)
  • Evidenzbasiertes Vorgehen in Pflege und Gesundheit
  • Besonderheiten des Qualitätsmanagements in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen (z.B. Hygienemanagement)
  • Modelle zur Zertifizierung von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen und deren Umsetzung (z.B. ISO 9000ff, KTQ, JCC, E-Qalin)
  • Risikomanagement (z.B. Fehlerreporting, CIRS)
  • Pflegerisches Qualitätsmanagement, Qualitätsmängel in der Pflege
  • Grundlagen der Marktforschung (z.B. Methoden der Befragung, Panel)
Qualifikationsziele

 Die Studierenden

  • erwerben Kenntnisse über Grundlagen des Qualitätsmanagements
  • kennen grundlegende Modelle des Qualitätsmanagements
  • erwerben Kenntnisse über Einführung und Entwicklung eines Qualitätsmanagements in Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegewesens
  • können die Prüfung zum Qualitätsmanagementbeauftragten (z.B. TÜV) bestehen
  • kennen die Grundlagen des evidenzbasierten Vorgehens
  • kennen die Grundlagen des Marketings und der Marktforschung
Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Becker, J; Kugeler, M; Rosemann, M, Prozessmanagement: Ein Leitfaden zur prozessorientierten Organisationsgestaltung, 7. Aufl., 2012
  • Berekoven, L; Eckert, W; Ellenrieder, P; Marktforschung, 12. Aufl. Gabler-Verlag, 2009
  • Brüggemann, H; Bremer P. Grundlagen Qualitätsmanagement, 2. Aufl., Springer: Wiesbaden, 2015
  • Lobinger, W., Haas, J., Groß, H., Qualitätsmanagement in der Pflege, 2. Auflage, Hanser, 2013
  • https://www.cochrane.de/de/ebm
  • Wappis, J; Jung, B. Null-Fehler-Management, 5. Aufl., Hanser: München, 2016
Hinweise

Leistungsnachweise:

sP schriftliche Prüfung

Alternativ: Anerkennung des QMB-TÜV-Zertifikates