WIW03380 – IoT-Anwendungen & Interoperabilität

Modul
IoT-Anwendungen & Interoperabilität
IoT-Applications & Interoperability
Modulnummer
WIW03380
Version: 1
Fakultät
Wirtschaftswissenschaften
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Christoph Laroque
Christoph.Laroque(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Christoph Laroque
Christoph.Laroque(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "IoT-Anwendungen & Interoperabilität "

Prof. Dr. Tobias Teich
Tobias.Teich(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "IoT-Anwendungen & Interoperabilität "

Prof. Dr. Stephan Kassel
Stephan.Kassel(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "IoT-Anwendungen & Interoperabilität "

Prof. Dr. Christian-Andreas Schumann
Christian.Schumann(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "IoT-Anwendungen & Interoperabilität "

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "IoT-Anwendungen & Interoperabilität "

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (2.00 SWS Vorlesung | 2.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden
90.00 Stunden Selbststudium - IoT-Anwendungen & Interoperabilität

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

alternative Prüfungsleistung - Projektarbeit und Präsentation
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 30 min | Wichtung: 100%
in "IoT-Anwendungen & Interoperabilität "

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung
  • Vertiefungswissen zur digitalen Transformation
  • Grundlagen und Architekturen im Internet der Dinge (IoT)
  • Vorgehensmodelle zur Anwendungsentwicklung im IoT
  • Werkzeuge zur Konzeption und Prototypenentwicklung
  • Interoperabilität von Systemen
Qualifikationsziele

Die Studierenden kennen die verschiedenen Ausprägungen des Internets der Dinge sowie spezifische Anwendungen für ausgewählte Bereiche. Auf Basis eigener Ideen erarbeiten Sie eine eigene Anwendung in einem gewählten Bereich auf Basis eines mehrstufigen Vorgehensmodells.

Die Studierenden sind in der Lage, in den Phasen des Modells verschiedene, gängige IT-Werkzeuge zur Unterstützung anzuwenden und beachten die mögliche technische Interaktion mit anderen Services/Applikationen im Netzwerk aus "Things" und Anwendungen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur
  • Andelfinger, V und Hänisch, T. 2015. Internet der Dinge - Technik, Trends und Geschäftsmodelle, Springer
  • Kaufmann, T. 2017. Geschäftsmodelle in Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge, Springer
  • Ziemann, J. 2010. Architecture of Interoperable Information Systems - An enterprise Model-based Approach for Describing and Enacting Collaborative Business Processes.
Hinweise
Keine Angabe