SPR04620 – Fachsprache Deutsch in der Betriebswirtschaftslehre

Modul
Fachsprache Deutsch in der Betriebswirtschaftslehre
German in Business Administration
Modulnummer
SPR04620
Version: 1
Fakultät
Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation
Niveau
Bachelor/Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommer- und Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Ines Busch-Lauer
Ines.Busch.Lauer(at)fh-zwickau.de

Prof. Dr. Doris Weidemann
Doris.Weidemann(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

FG Sprachen

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Fachsprache Deutsch in der Betriebswirtschaftslehre"

ECTS-Credits

5.00 Credits

Workload

150 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (4.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden

Prüfungsvorleistung(en)

Beleg
in "Fachsprache Deutsch in der Betriebswirtschaftslehre"

Prüfungsleistung(en)

alternative Prüfungsleistung - Vortrag
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 15 min | Wichtung: 33.33%
in "Fachsprache Deutsch in der Betriebswirtschaftslehre"

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 66.67%
in "Fachsprache Deutsch in der Betriebswirtschaftslehre"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Die Lehrinhalte folgen dem im Bereich Wirtschaftswissenschaften vermittelten Stoff zur Betriebswirtschaftslehre, der in der Veranstaltung didaktisch aufbereitet durch komplexe Aufgabenstellungen aus dem sprachlich-kommunikativen Bereich eingeübt, vertieft und erweitert wird.

Die Modulinhalte beziehen sich sowohl auf die Fachterminologie der BWL als auch auf die in den verschiedenen Textsorten des Faches vermittelten Fachinhalte mit den jeweils spezifischen sprachlich-kommunikativen Merkmalen.

Die Studierenden sind in der Lage, komplexe Sachverhalte und Prozesse der BWL sprachlich-kommunikativ unter Anwendung von wissenschaftlichen Methoden der Sprachwissenschaft zu analysieren, auszuwerten und in weiteren Kommunikationskontexten adäquat anzuwenden.

Qualifikationsziele

Die Studierenden beherrschen die deutsche Fachsprache der Betriebswirtschaftslehre und können diese in sprachlich-kulturellen Kommunikationskontexten sowohl rezeptiv als auch produktiv adäquat anwenden.

Die Studierenden sind mit den wissenschaftlichen Methoden des Faches vertraut und wenden diese zur Lösung von komplexen Aufgabenstellungen in sprach-, wirtschafts- und kommunikationsbezogenen Kontexten sowie im interlingualen Vergleich mit weiteren studierten Sprachen an.

 

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

Sprachniveau Deutsch mind. B1+ (nach GER)

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Literatur wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben

Hinweise

Dieses Modul kann nur von Nichtmuttersprachlern des Deutschen belegt werden.