ELT03300 – Elektrische Antriebe für Kfz

Modul
Elektrische Antriebe für Kfz
Automotive Electrical Drives
Modulnummer
ELT03300
Version: 1
Fakultät
Elektrotechnik
Niveau
Bachelor/Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Matthias Würfel
Matthias.Wuerfel(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Matthias Würfel
Matthias.Wuerfel(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Elektrische Antriebe für Kfz"

Prof. Dr. Andreas Pohl
Andreas.Pohl(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Elektrische Antriebe für Kfz"

Lehrsprache(n)

Deutsch - 80.00%
in "Elektrische Antriebe für Kfz"

Englisch - 20.00%
in "Elektrische Antriebe für Kfz"

ECTS-Credits

6.00 Credits

Workload

180 Stunden

Lehrveranstaltungen

6.00 SWS (2.00 SWS Praktikum | 4.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

90.00 Stunden
90.00 Stunden Selbststudium - Elektrische Antriebe für Kfz

Prüfungsvorleistung(en)

Praktikum
in "Elektrische Antriebe für Kfz"

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Elektrische Antriebe für Kfz"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

1 Grundlagen der Antriebsmechanik Grundstruktur elektrischer Antriebe, Bewegungsgleichungen, mechanische Umsetzeinheiten, Umrechnung von Last- und Bewegungsparametern 2 Auswahl und Bemessung elektrischer Antriebe Auswahlkriterien, Verluste und thermisches Verhalten el. Maschinen, Betriebsarten, Auswahlverfahren 3 Raumvektordarstellung von Drehstrommaschinen Raumvektordarstellung elektrischer Größen, Orthogonale Vektorkomponenten und Nullsystem Koordinatensysteme und Koordinatentransformation, Vektorform der Spannungsgleichungen, Flussverkettungsgleichungen, Drehmomentbildung bei feldorienierter Regelung, 4 Elektrische Fahrantriebe Dynamische Beschreibung der Regelstrecke Aktor- Leistungselektronisches Stellglied, Signalflussplan der Asynchronmaschine, Signalflussplan der Synchronmaschine, geregelte elektrische Antriebe mit Gleichstrom-, Asynchron- und Synchronmaschinen, Drehmoment-regelkreis 5 Elektrische Servoantriebe Kaskadenstruktur, Drehzahl- und Lageregelkreis, Optimierung der geschachtelten Regelkreise

Qualifikationsziele

Die Studierenden verfügen über Grundkenntnisse der elektrischen Antriebstechnik sowie über technische Lösungen mechatronischer Antriebssysteme im KFZ. Sie sind befähigt Antriebssysteme auszuwählen und zu dimensionieren. Es sind anwendungsbereite Kenntnisse zu Verfahren der Raumvektordarstellung elektrischer Maschinen auf Drehfeldbasis und die Befähigung zur praktischen Anwendung vermittelt. Die Studierenden sind in der Lage Signalflusspläne von Asynchron- und Synchronmaschinen bei unterschiedlichen Steuerverfahren zu erarbeiten sowie Regelstrukturen zu analysieren und mittels Optimierungsverfahren elektrischer Antriebe zu optimieren.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Grundwissen zu Elektrischen Maschinen, Leistungselektronik und Regelungstechnik (z.B.: Module Aktorik/Leistungselektronik I und II)

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Riefenstahl, U.: "Elektrische Antriebstechnik", Verlag B.G. Teubner Stuttgart Vogel, J.: "Elektrische Antriebstechnik", Hüthig Verlag Heidelberg

Hinweise
Keine Angabe