KFT27300 – Praxissemester für Masterstudiengänge

Modul
Praxissemester für Masterstudiengänge
Practical term for Master study programmes
Modulnummer
KFT27300
Version: 1
Fakultät
Kraftfahrzeugtechnik
Niveau
Master
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommer- und Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Andreas Schuster
Andreas.Schuster(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)
Lehrsprache(n)

Englisch - 50.00%
in "Praxissemester für Masterstudiengänge"

Deutsch - 50.00%
in "Praxissemester für Masterstudiengänge"

ECTS-Credits

30.00 Credits

Workload

900 Stunden

Lehrveranstaltungen

40.00 SWS (40.00 SWS Praktikum)

Selbststudienzeit

100.00 Stunden
100.00 Stunden Belegarbeit(en) - Praxissemester für Masterstudiengänge

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

alternative Prüfungsleistung - Belegarbeit(en)
Modulprüfung | Wichtung: 100% | wird in englischer Sprache abgenommen
in "Praxissemester für Masterstudiengänge"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Individuell entsprechend der praktischen Tätigkeit

Qualifikationsziele

In den Masterstudiengängen der Fakultät Kraftfahrzeugtechnik werden Kompetenzen sowohl im Qualifikationsfeld „Wissen und Verstehen“ als auch im Qualifikationsfeld „Können“ vermittelt. Im Feld „Können“ eignen sich Studierende bereits im Rahmen der praxisorientierten Teile der Lehrveranstaltungen instrumentale Kompetenzen an: Verstehen von Problemen sowie Fähigkeiten zur Problemlösung, auch in neuen und unvertrauten Situationen, die in einem breiteren und multidisziplinären Zusammenhang mit dem Studienfach stehen. Im Praxissemester sollen diese Kompetenzen vertieft werden. Es sollen Erfahrungen gesammelt werden, Wissen zu integrieren, mit Komplexität umzugehen, auf Grundlage unvollständiger, begrenzter Informationen wissenschaftlich fundierte Entscheidungen zu fällen und dabei gesellschaftliche Zusammenhänge zu berücksichtigen.

 Das Modul „Praxissemester für Masterstudiengänge“ fügt sich in den Qualifikationsrahmen für deutsche Hochschulabschlüsse der Master-Ebene ein. Im Rahmen des Praxissemesters sollen Kompetenzen der Niveaustufe 5 zur selbstständigen Planung und Bearbeitung fachlicher Aufgaben- und Problemstellungen in einem komplexen und spezialisierten beruflichen Tätigkeitsfeld erlernt werden. Nach Möglichkeit soll auch eine eigenverantwortliche Steuerung von Prozessen in diesem Tätigkeitsfeld erfolgen (Niveaustufe 6).

 Auf dieser Grundlage werden folgende Qualifikationsziele angestrebt:

 Fachlich sollen erlangte Kenntnisse eigenständig verarbeitet und wesentlich vertieft werden.

Überfachlich soll die Fähigkeit erlangt werden, über das eigene Fachgebiet hinausgehende komplexe Probleme zu lösen und einen fachlichen Austausch sowie eine kooperative Zusammenarbeit mit Experten aus dem eigenen und aus fremden Fachgebieten zu führen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen
Keine Angabe
Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

keine

Hinweise
Keine Angabe