KFT04400 – Grundlagen Getriebetechnik / kinematische Simulation

Modul
Grundlagen Getriebetechnik / kinematische Simulation
Mechanism and gear trains/ simulation of kinematics
Modulnummer
KFT04400
Version: 1
Fakultät
Kraftfahrzeugtechnik
Niveau
Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommer- und Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr.-Ing. Andreas Maiwald
andreas.maiwald(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr.-Ing. Andreas Maiwald
andreas.maiwald(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Grundlagen Getriebetechnik / kinematische Simulation"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (1.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Übung | 2.00 SWS Praktikum)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden
45.00 Stunden Selbststudium - Grundlagen Getriebetechnik / kinematische Simulation
15.00 Stunden Vorbereitung Prüfung - Grundlagen Getriebetechnik / kinematische Simulation

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 70%
in "Grundlagen Getriebetechnik / kinematische Simulation"

alternative Prüfungsleistung - Praktikumstestat
Modulprüfung | Wichtung: 30%
in "Grundlagen Getriebetechnik / kinematische Simulation"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

1. Systematik der Getriebe Definitionen, Getriebearten, Strukturen, Bestandteile, Darstellungsarten, Lauffähigkeit. 2. Bewegungsanalyse Punktbewegung, Bewegung von Getriebegliedern, Ermittlung von Totlagen, Geschwindigkeits- und Beschleunigungsermittlung, Bahnkurven. 3. Modellierung, Simulation und Analyse (Geschwindigkeit, Beschleunigung, Abstand, Raumbedarf) von Getrieben und anderen gekoppelten Komponenten mit einem CAD-System.

Qualifikationsziele

Nach der Teilnahme am Modul soll der Student in der Lage sein, - Getriebe und deren Bauelemente zu klassifizieren, - Getriebestrukturen zu erkennen und darzustellen, - Bewegungen von Getriebegliedern zu analysieren, deren Geschwindigkeits- und Beschleunigungsverhalten zu ermitteln und zu bewerten, - Getriebe und andere gekoppelten Komponenten mit einem CAD-System zu modellieren, die Bewegungen der Glieder zu simulieren und auszuwerten.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Grundlagen Konstruktionslehre/CAD I und II Grundlagen Mathematik, Grundlagen Technische Mechanik, Grundlagen Maschinenelemente

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Fachbücher Getriebetechnik, Fachbücher CATIA V5

Hinweise
Keine Angabe