MBK01600 – Grundlagen der Regelungstechnik

Modul
Grundlagen der Regelungstechnik
Control Engineering (Basics)
Modulnummer
MBK01600
Version: 1
Fakultät
Automobil- und Maschinenbau
Niveau
Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Lutz Krause
Lutz.Krause(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Lutz Krause
Lutz.Krause(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Grundlagen der Regelungstechnik"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (1.00 SWS Praktikum | 3.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden
15.00 Stunden Vorbereitung Prüfung - Grundlagen der Regelungstechnik
45.00 Stunden Selbststudium - Grundlagen der Regelungstechnik

Prüfungsvorleistung(en)

Praktikum
in "Grundlagen der Regelungstechnik"

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Grundlagen der Regelungstechnik"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

- Mess- und Sensortechnik für Temperatur, Feuchte, Druck, Wärmemenge, Strömungsgrößen

- Statische und dynamische Eigenschaften der Übertragungsglieder und resultierende Eigenschaften bei Einbindung in rückgekoppelte Strukturen in Zeit- und Frequenzbereich

 - Dynamische und statische Eigenschaften von stetigen und unstetigen Reglern

 - Typische dynamische Eigenschaften von Regelstrecken der Versorgungs- und Umwelttechnik

- Regelungen mit ein- und mehrschleifigen Strukturen

 - Kennlinien von Stellgliedern

- Digitale Realisierungsmöglichkeiten stetiger Regler.

Qualifikationsziele

Kennenlernen und Verstehen typischer Messverfahren der Heizungs-, Klima-, und Lüftungstechnik. Kennenlernen und Verstehen von linearen und nichtlinearen Regelkreisgliedern und Regelkreisstrukturen. Kennenlernen und Verstehen typischer Stellglieder in der Versorgungs- und Umwelttechnik. Analyse des Übertragungsverhaltens von Übertragungsgliedern und Anwendung auf verschiedene Güteparameter. Ableitung und Anwendung allgemeingültiger Richtlinien beim Betrieb von Reglern an Anlagen. Analyse praktischer Anlagenstrukturen und Abstraktion der zugehörigen Regelkreisstrukturen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Erfolgreiche Teilnahme von Modulen/Kursen Mathematik, Grundlagen d. Messtechnik, Physik, Elektrotechnik/Elektronik auf einem Niveau eines ingenieurtechnischen Grundlagenstudiums

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Roth, Günter; Regelungstechnik- Wirkungsweisen, Anwendungen und systemorientierte Grundlagen in anschaulicher Darstellung; Hüthig, 2001; ISBN 3-7785-2820-3

Hinweise
Keine Angabe