MBK03160 – Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion

Modul
Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion
Non metal materials - Production, charakteristics, design
Modulnummer
MBK03160
Version: 1
Fakultät
Automobil- und Maschinenbau
Niveau
Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Wintersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Daniel John
Daniel.John(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Holger Klose
Holger.Klose(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion"

Prof. Dr. Daniel John
Daniel.John(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (1.00 SWS Praktikum | 3.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden
15.00 Stunden Belegarbeit(en) - Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion
15.00 Stunden Vorbereitung Prüfung - Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion
30.00 Stunden Selbststudium - Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion

Prüfungsvorleistung(en)

Praktikum (erfolgreiche Teilnahme)
in "Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion"

Anwesenheitstestat
in "Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion"

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Nichtmetallische Werkstoffe Herstellung, Eigenschaften, Konstruktion"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

- Bedeutung, Vor- und Nachteile, Einsatz und Anwendungsbeispiele von Kunststoffen, technischen Keramiken sowie Verbundwerkstoffe;

- Eigenschaften und Eigenschaftsberechnung;

- Charakterisierung, Herstellung, Be- und Verarbeitung, Verbindungen/Fügen, Recycling;

- Konstruktionsgrundlagen, Gestaltungsregeln, Auslegung/Berechnung;

- Praktikum zur Auslegung, Herstellung und Charakterisierung von Verbundwerkstoffen.

Qualifikationsziele

Die Absolvierung des Moduls soll den Studenten in die Lage versetzen,

- mit den erworbenen Kenntnissen zu den Eigenschaften, Vor- und Nachteilen und der Charakterisierung von Kunststoffen, technischer Keramik und Verbundwerkstoffen Einsatzmöglichkeiten dieser anspruchsvollen Materialien im Maschinen- und Fahrzeugbau zu erkennen und zu bewerten sowie konstruktive Lösungen zu erarbeiten,

- für entsprechende Einsatzfälle den geeigneten Werkstoff auszuwählen,

-auf der Basis der vermittelten Möglichkeiten der Herstellung, der Ver- und Bearbeitung und des Fügens eine technisch-wirtschaftliche Bewertung vornehmen zu können sowie unter Beachtung angeeigneter Gestaltungsregeln Rückschlüsse auf die konstruktive Gestaltung zu ziehen,

- Auslegungen und Berechnungen vorzunehmen,

- Möglichkeiten des Recyclings in die Entscheidungen einzubeziehen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

abgeschlossenes Grundstudium (4 Semester)

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Bode: Konstruktionsatlas; Bergmann: Konstruktionsgrundlagen für Faserverbund-bauteile; Brevier Technische Keramik; Ehrenstein: Faserverbundkunststoffe; Flemming, Ziegmann, Roth: Faserverbundbauweisen, Fasern und Matrices und ... Halbzeuge und Bauweisen; Gläser, Lori: Keramikgerechtes Konstruieren; Kriegesmann: Technische keramische Werkstoffe; Neitzel, Mitschang: Handbuch Verbundwerkstoffe ; Schürmann: Konstruieren mit Verbundwerkstoffen; Tietz u.a.: Technische Keramik; Wimmer: Kunstoffgerechtes Konstruieren

Hinweise

Anwesenheitstestat (75%)