MBK06220 – Antriebstechnik

Modul
Antriebstechnik
Powertrain
Modulnummer
MBK06220
Version: 1
Fakultät
Kraftfahrzeugtechnik
Niveau
Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr. Joern Getzlaff
Joern.Getzlaff(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr. Joern Getzlaff
Joern.Getzlaff(at)fh-zwickau.de
Dozent/-in in: "Antriebstechnik"

N.N.

Dozent/-in in: "Antriebstechnik"

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Antriebstechnik"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (4.00 SWS Vorlesung mit integr. Übung / seminaristische Vorlesung)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden
20.00 Stunden Vorbereitung Prüfung - Antriebstechnik
40.00 Stunden Selbststudium - Antriebstechnik

Prüfungsvorleistung(en)
Keine
Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 90 min | Wichtung: 100%
in "Antriebstechnik"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

Antriebstechnik mit - Antriebskonzepte für Pkw und Nkw - Systeme zur Momentverteilung, wie homokinetische Gelenkwellen und Verteiler- und Differenzialgetriebe im Allradantriebstrang von Pkw, - Grundelemente automatischer Stufengetriebe (Strömungsgetriebe, Planetengetriebe, kraftschlüssig schaltende Bremsen und Kupplungen, Doppelkupplungsgetriebe), - Elektronisch-hydraulische Steuerung, - Stufenlosen Getriebe (Aufbau, Funktion, Steuerstratgie), - Bedarfsgerechte Verteilung des Antriebsmomentes, Antriebsschlupfregelung, - Hybridantriebssysteme - Elektroantriebssysteme für Pkw

Qualifikationsziele

Die Studenten können nach erfolgreicher Teilnahme am Modul Antriebstechnik moderne Antriebssysteme nach Aufwand und Nutzen bewerten und einzelne Bauteile entsprechend den fahrzeugspezifischen Anforderungen auslegen. Sie sind in der Lage, Schaltkennlinien von automatischen Stufengetrieben bzw. Verstellkennlinien von stufenlosen Getrieben im Zusammenwirken mit Verbrennungsmotoren und den Fahrzeugkenngrößen zu ermitteln und bezüglich Kraftstoffverbrauch, Schadstoffemission, Geräuschemission und Fahrverhalten zu bewerten. Die Studenten verstehen die komplexen Interaktionen zwischen Antrieb und Fahrzeug vor dem Hintergrund mechatronischer Steuerungs- und Regelungskonzepte, wie sie bei modernen Fahrzeugen eingesetzt werden. Vermittelt werden ebenfalls Kenntnisse auf dem Gebiet des Aufbaus und der Wirkungsweise von Hybridfahrzeugen und rein elektrisch angetriebenen Kraftfahrzeugen.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Erfolgreiche Teilnahme am Modul Grundlagen Fahrzeugantrieb

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

- Fachzeitschriften ATZ/MTZ - Kirchner: Leistungsübertragung in Fahrzeuggetrieben - Naunheimer, Bertsche, Lechner: Fahrzeuggetriebe - Förster: Automatische Stufengetriebe - Seherr-Thoss: Gelenkwellen

Hinweise
Keine Angabe