MBK06710 – Schwingungen, Schwingfestigkeit und Geräusche in Kraftfahrzeugen

Modul
Schwingungen, Schwingfestigkeit und Geräusche in Kraftfahrzeugen
Noise and vibrations of vehicle
Modulnummer
MBK06710
Version: 1
Fakultät
Kraftfahrzeugtechnik
Niveau
Diplom
Dauer
1 Semester
Turnus
Sommersemester
Modulverantwortliche/-r

Prof. Dr.-Ing. Martin Dannemann
martin.dannemann(at)fh-zwickau.de

Dozent/-in(nen)

Prof. Dr.-Ing. Martin Dannemann
martin.dannemann(at)fh-zwickau.de

Lehrsprache(n)

Deutsch
in "Schwingungen, Schwingfestigkeit und Geräusche in Kraftfahrzeugen"

ECTS-Credits

4.00 Credits

Workload

120 Stunden

Lehrveranstaltungen

4.00 SWS (3.00 SWS Vorlesung | 1.00 SWS Praktikum)

Selbststudienzeit

60.00 Stunden
20.00 Stunden Vorbereitung Prüfung - Schwingungen, Schwingfestigkeit und Geräusche in Kraftfahrzeugen
40.00 Stunden Selbststudium - Schwingungen, Schwingfestigkeit und Geräusche in Kraftfahrzeugen

Prüfungsvorleistung(en)

Praktikum
in "Schwingungen, Schwingfestigkeit und Geräusche in Kraftfahrzeugen"

Prüfungsleistung(en)

schriftliche Prüfungsleistung -
Modulprüfung | Prüfungsdauer: 120 min | Wichtung: 100%
in "Schwingungen, Schwingfestigkeit und Geräusche in Kraftfahrzeugen"

Medienform
Keine Angabe
Lehrinhalte/Gliederung

- Schwingungen am Fahrzeug; - Modelle zur theoretischen Untersuchung von Fahrzeugschwingungen (Bewegungsgleichungen; - Eigenfrequenzen, Dämpfungen, spektrale Dichte der Fahrbahnunebenheiten); - Kenngrößen zur Bewertung von Schwingungen; - Bewertung der Belastung des Menschen durch Schwingungen (VDI 2057); - Abschätzung der Lebensdauer von Bauteilen auf der Grundlage von Beanspruchungshäufigkeitsfunktionen, Wöhlerlinien und Schadensakkumulationshypothesen nach Miner, Haibach und Palmgren; - akustische Messgrößen, Schallfelder, Schallausbreitung, -weiterleitung und -abstrahlung; - Signalanalytische Verfahren in der Akustik; - Grenzwerte und Messvorschriften für Außen- und Innengeräusche; - Charakteristik wichtiger Teilschallquellen von Kfz auch unter dem Aspekt Sound-Design und Geräuschqualität; - Zusammenhang von Schwingungen und Schallabstrahlung; - Praktische Anwendung moderner akustischer Messmethoden.

Qualifikationsziele

Nach erfolgreicher Teilnahme am Modul soll der Student in der Lage sein, - Fahrkomfort und Fahrsicherheit zu berechnen und zu bewerten sowie Feder- und Schwingungsdämpferkennlinien auszulegen; - die Betriebsfestigkeit bzw. Lebensdauer von Bauteilen rechnerisch abzuschätzen; - Grundkenntnisse der Akustik (auch unter dem Aspekt der Geräuschqualität) und moderner akustischer Messtechnik bei der Bewertung bzw. Untersuchung der Innen- und Außengeräusche von Kraftfahrzeugen anzuwenden.

Sozial- und Selbstkompetenzen
Keine Angabe
Besondere Zulassungsvoraussetzung

keine

Empfohlene Voraussetzungen

Kenntnisse zu den Themen Mathematik, Physik, physikalisches Grundpraktikum, Maschinenelemente und Messtechnik Grundlagenvorlesung aus dem Bereich Maschinenbau

Fortsetzungsmöglichkeiten
Keine Angabe
Literatur

Haibach: Betriebsfestigkeit Henn u. a.: Ingenieurakustik

Hinweise
Keine Angabe