KFT07120 – traffic design methods

Module
traffic design methods
Verkehrsentwurfstechnik
Module number
KFT07120
Version: 1
Faculty
Kraftfahrzeugtechnik
Level
Diploma
Duration
1 Semester
Semester
Summer semester
Module supervisor
Lecturer(s)

Prof. Dr. Elena Queck
Elena.Queck(at)fh-zwickau.de

Course language(s)

German
in "Verkehrsentwurfstechnik"

ECTS credits

6.00 credits

Workload

180 hours

Courses

6.00 SCH (3.00 SCH Vorlesung | 3.00 SCH Internship)

Self-study time

90.00 hours
60.00 hours Self-study - Verkehrsentwurfstechnik

Pre-examination(s)
None
Examination(s)

alternative Prüfungsleistung - Paper
Module examination | Weighting: 40%
in "Verkehrsentwurfstechnik"

schriftliche Prüfungsleistung -
Module examination | Examination time: 90 min | Weighting: 60%
in "Verkehrsentwurfstechnik"

Media type
No information
Instruction content/structure
  • Entwicklungstendenzen der Transport- und Beförderungsleistungen der Verkehrsträger (Modal Split)
  • historische Entwicklung des Straßennetzes in Europa
  • Entwurfsrichtlinien für Außerortsstraßen (RAA, RAL, RIN, RSTO12)
  • Linienführung im Lage- und Höhenplan, räumliche Linienführung
  • Querschnittsgestaltung
  • Trassierungs- und Entwurfsverfahren
  • Führen von Variantenvergleichen und Auswahl einer Vorzugsvariante
  • Berechnung von Lageplankurven und Gradientenverläufen
  • CAD-Systeme im Straßenentwurf (CARD/1, STRATIS, VIS-ALL)
  • Grundkenntnisse zur UVP-Prüfung
Qualification objectives

Der Student/die Studentin kennt die Grundlagen für die Klassifizierung und Typisierung von außerörtlichen Straßen. Er/Sie verfügt über spezielle Kenntnisse zu den Entwurfsebenen Lageplan, Höhenplan und Querschnitt sowie den zugehörigen Entwurfselementen und Elementfolgen. Der Student/die Studentin hat einen Überblick zu den verschiedenen Trassierungsverfahren und ist in der Lage, einen graphischen Vorentwurf in die klassische Elementfolgen aufzulösen. Neben den Kenntnissen über die Achs- und Gradientenberechnung kennt der Student/die Studentin die Grundlagen der Variantenentwicklung und des Variantenvergleiches nach den einheitlichen Entwurfskriterien: Leistungsfähigkeit, Verkehrssicherheit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit. Der Student/die Studentin hat Grundkenntnisse zu den maßgeblichen CAD-Systemen im Straßenentwurf und kann ausgewählte Softwaremodule anwenden.

Social and personal skills
No information
Special admission requirements

keine

Recommended prerequisites

Wissensbasis:

  • Kenntnisse in Geometrie, Differential- und Integralrechnung
  • Grundkenntnisse zum Straßenverkehr
  • Kenntnisse zur Kinematik und Fahrdynamik
  • Überblick zum Regelkreis Fahrer-Fahrzeug-Straße
  • Kenntnisse und Umgang mit CAD-Systemen
  • Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit

Empfohlene Module:

Ingenieurmathematik, Grundlagen der Konstruktionslehre, Grundlagen des Verkehrswesens, Straßenverkehrstechnik, Transportmittel und Transportsysteme, Verkehrskommunikationstechnik

Continuation options
No information
Literature

Kühn, W.: Verkehrsentwurfstechnik (Vorlesungsskript)

Kühn, W.: Fundamentals of road design, WITpress, 2013

Kuczora, V.: Straßenentwurf mit CARD/1, Vieweg-Teubner, 2004

Richtlinien des FGSV-Verlag

Notes
No information