ELT03320 – Actuators / Power Electronics II

Module
Actuators / Power Electronics II
Aktuatorik / Leistungselektronik II
Module number
ELT03320
Version: 1
Faculty
Electrical Engineering
Level
Bachelor/Diploma
Duration
1 Semester
Semester
Summer semester
Module supervisor

Prof. Dr. Matthias Würfel
Matthias.Wuerfel(at)fh-zwickau.de

Lecturer(s)

Prof. Dr. Matthias Würfel
Matthias.Wuerfel(at)fh-zwickau.de
Lecturer in: "Aktuatorik / Leistungselektronik II"

Prof. Dr. Andreas Pohl
Andreas.Pohl(at)fh-zwickau.de
Lecturer in: "Aktuatorik / Leistungselektronik II"

Course language(s)

German - 80.00%
in "Aktuatorik / Leistungselektronik II"

English - 20.00%
in "Aktuatorik / Leistungselektronik II"

ECTS credits

4.00 credits

Workload

120 hours

Courses

3.00 SCH (1.00 SCH Internship | 2.00 SCH Lecture with integrated exercise / seminar-lecture)

Self-study time

75.00 hours
75.00 hours Self-study - Aktuatorik / Leistungselektronik II

Pre-examination(s)

Internship
in "Aktuatorik / Leistungselektronik II"

Examination(s)

schriftliche Prüfungsleistung -
Module examination | Examination time: 90 min | Weighting: 100%
in "Aktuatorik / Leistungselektronik II"

Media type
No information
Instruction content/structure

1 Drehfeldmaschinen als Aktor Drehfelderzeugung, Aufbau und Wirkungsweise der Asynchronmaschine, der Synchronmaschine sowie der Synchronmaschine als KFZ-Generator, Ersatzschaltbilder und stationäre Gleichungssysteme, Methoden der Drehzahl- und Drehmomentsteuerung 2 Dreiphasige Wechselrichter mit Spannungszwischenkreis Grundschaltungen, Erzeugung der Drehspannung, Ansteuerverfahren PWM und Raumzeigermodulation, Steuerverfahren zur Optimierung der Ausgangsgrößen, Energierückspeisung in das Bordnetz,

Qualification objectives

Die Studierenden verfügen über Grundkenntnissen zur Wirkungsweise und zum Einsatz von Drehfeldmaschinen als Aktor im KFZ und zu Stromrichterschaltungen für Drehfeldmaschinen. Es ist anwendungsbereites Fachwissen zu Gleichungssystemen und Ersatzschaltbildern der Drehfeldaktoren sowie zu Ansteuerverfahren der Stromrichter vorhanden. Erlangte Kenntnisse und Fachwissen werden mithilfe eines laborativen Praktikums vertieft.

Social and personal skills
No information
Special admission requirements

keine

Recommended prerequisites

allgemeine mathematische Vorkenntnisse (komplexe Zahlen, Laplace-Transformation), Grundlagen der Systembeschreibung und der Regelungstechnik, Aktorik / Leistungselektronik I

Continuation options
No information
Literature
No information
Notes
No information